Fonds Hélène & Édouard Leclerc pour la Culture (Fonds für Kultur)

Museum
Fonds Hélène und Edouard Leclerc für Kultur
Fonds Hélène et Edouard Leclerc pour la Culture_court
Tolkien-Expo
Expo-Françoise-Pétrovitch
Museen - Fonds Hélène et Edouard Leclerc pour la Culture - Landerneau

Warum sollten Sie davon profitieren?

Der Fonds Hélène & Édouard Leclerc pour la Culture ist ein Ort, der allen Formen der Kunst gewidmet ist. Durch die Organisation großer Ausstellungen möchte der FHEL zeitgenössische Kunst einem breiten Publikum zugänglich machen und künstlerische Ausdrucksformen präsentieren, die für unsere Zeit typisch sind.

1.500.000 Besucher in Landerneau:
Seit seiner Eröffnung im Jahr 2012 hat der FHEL mehr als 1.500.000 Besucher empfangen! Wenn er zu einem Treffpunkt für Liebhaber zeitgenössischer Kunst geworden ist, empfängt er ein immer vielfältigeres und zahlreicheres Publikum, das aus allen Altersgruppen und mit unterschiedlichem Hintergrund kommt. Jedes Jahr werden zwei Sonderausstellungen in der 1200 m² großen Halle gezeigt.

Retrospektive:
Das FHEL hat unter anderem Werke von Joan Miró im Jahr 2013, Alberto Giacometti 2015, Marc Chagall 2016, Pablo Picasso 2017 oder Enki Bilal 2021, Ernest Pignon-Ernest 2022 und zuletzt John Howe, Illustrator von Tolkiens Werk, gezeigt.

Privates Museum
Thema(e) : Moderne / Zeitgenössische Kunst

Wichtigste Leistungen

  • Zugänglich für PMR
  • Akzeptierte Gruppen von 10 bis 25 Personen
Alle Leistungen anzeigen

Wichtigste Leistungen

  • Zugänglich für PMR
  • Akzeptierte Gruppen von 10 bis 25 Personen

Dienste

  • Shop
  • Toiletten

Aktivitäten vor Ort

  • Spezifische thematische Animation
  • Workshop für Erwachsene
  • Workshop für Kinder
  • Konferenzen
  • Temporäre Ausstellungen

Gesprochene Sprache(n)

  • Französisch
  • Englisch

Wir lieben

Situation :
  • Im Stadtzentrum: Im Herzen von Landerneau
TarifeTarif
(in €)
Basistarif - Erwachsene Voller Tarif10€
Ermäßigter Tarif

Ermäßigter Preis bei Vorlage eines Nachweises.

7€
Kostenlos

Kostenlos bei Vorlage von Belegen

Die Vorlage der Eintrittskarte zum vollen Preis für die Abbaye de Daoulas, Océanopolis, Passerelle centre d'art contemporain de Brest und das Musée de Pont-Aven berechtigt zum ermäßigten Eintritt für das FHEL.

Freier Eintritt bei Vorlage von Belegen: - 18 Jahre, Menschen mit Behinderungen, Arbeitsuchende, Studierende und Lehrkräfte, Inhaber der ICOM-Karte, Empfänger von Mindestsozialleistungen.

Zahlungsmittel

  • Zahlungskarten
  • Bank- und Postschecks
  • Arten

Öffnungszeiten

  • Vom 01/06/2024 bis zum 30/12/2024
Montag10:00 - 18:00
Dienstag10:00 - 18:00
Mittwoch10:00 - 18:00
Donnerstag10:00 - 18:00
Freitag10:00 - 18:00
Samstag10:00 - 18:00
Sonntag10:00 - 18:00

Geschlossen am 1. November, 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar 2025.
Führungen durch die Ausstellung (45 Min.) montags bis freitags um 16.30 Uhr, samstags und sonntags um 11.00 und 16.30 Uhr sowie während der Schulferien montags bis sonntags um 11.00 und 16.30 Uhr.
Gruppenführungen auf Anfrage bei der Vermittlungsabteilung.

Museum

Fonds Hélène & Édouard Leclerc pour la Culture (Fonds für Kultur)

Kloster der Kapuziner 71 rue de la Fontaine Blanche
29800 Landerneau
Hingehen mit Google Maps
SP002